Aktuelle Projekte // Current Projects:

< S P R I N G I N S F E L D >

„Darstellung einer menschlichen Gestalt -  im Begriff, sich über das Realgeschehen hinweg zu setzen.“

2015
Stahl, feuerverzinkt
ca. 3000kg
Location ,Möhlin (AG)>>

 

“Springinsfeld” - Das so betitelte Kunstwerk, erdacht für den Verkehrskreisel in Möhlin, ist ein Konstrukt bestehend aus insgesamt drei Werkteilen. 

 

Teil eins ist ein mit Gras überwachsener Erdhügel. Dieser überdeckt den gesamten Innenzirkel des Verkehrskreisels. Mit der Formgebung des Grashügels wird auf künstlerische Weise den verkehrstechnischen Vorgaben entsprochen. Somit dient die Hügelgestaltung auch als Sicht- und Blendschutz für entgegenkommende Fahrzeuge. 

 

Ein langer sechseckiger Pylon (Pfahl) aus feuerverzinktem Stahl ist Teil zwei. Er ist stabil mit einem im Grashügel eingelassenen Betonfundament verankert. In Schräglage ragt der Pylon in den Himmel und verjüngt sich gegen das obere Ende, um eine perspektivische Wirkung zu erzielen.

 

Teil drei schlussendlich ist eine mit dem oberen Ende des Pylon starr verschraubte 2 dimensionale Gitterzeichnung aus feuerverzinktem Stahl. Sie stellt einen Stabhochspringer in dynamischer Absprunghaltung dar.

Position und Ausrichtung des Werks ist so gewählt, dass dieses von allen drei in den Verkehrskreisel mündenden Strassen visuell erfasst werden kann. 

 

 

Der Alltagsakrobat ist eine grosse flache Gitterzeichnung

< A L L T A G S A K R O B A T >

2014
Stahl verzinkt 
H 540cm, B 506cm, T 80cm / ca. 2000kg

Kunst am Bau Projekt
Auftrag, Kanton Zürich
Standort Glattbrugg ZH
Endmontage ca. Mai / Juni 2014

Projekt, Bilder / Project, Images>>

Lageplan / Map>>

<<Der Alltagsakrobat ist die Gitterzeichnung einer ca. 6 Meter großen menschlichen Figur, die akrobatisch in der Luft zu hängen scheint. Sie ist so konstruiert, dass sich lediglich mit einer Hand am Gebäude festhält. Filigran überlagert das Linienwerk dieser “fliegenden Zeichnung” das Realgeschehen und tritt dadurch in einen künstlerischen Dialog mit seiner Umgebung.>>

 

<FLOATING ASTRONAUT>

  • 40 MM JEWELRY PENDANT
  • MASSIVE CAST STERLING SILVER 
  • OPEN EDITION, 80.26 €
  • BY MAX GRUETER 2013


MORE INFO /ORDER  

 
 

<< Ein Raumanzug, ist wie jede Art Kleidung, ein Raum zum anziehen. Ein Raum der sich an der natürlichen Oberfläche des Menschen orientiert und sich mehr oder weniger abstrahierend auf das Erscheinungbild seines humanen Inhalts auswirkt. Ein Raumanzug ist ein Raum dessen skulpturale Form die menschliche Silhouette beinahe verschwinden lässt. Doch trotz dieser technoid anmutenden Verfremdung überwiegt bei Max Grüter primär der menschliche Aspekt. In vielen seiner Werke interagiert er leibhaftig im Raum des Raumanzugs. Max Grüter selbst ist somit die beseelte Endstufe seiner eigenen Bildsprache. >>

 

Bild vergrössern

 

NIVEAU SANS FRONTIERES ist ein Kunstsatz. Er versteht sich als freundlich, subversive Einladung, zu einem persönlichen Denk-Wagnis und zielt einzig darauf ab, die eigene Wertungs- und Klassifizierungsstruktur ad absurdum zu führen.  Im Kopf kann dieses Kunst-Wort-Werk mannigfaltig, intellektuell ausgelegt werden – Im Herzen jedoch, führt NIVEAU SANS FRONTIERES immer, gnadenlos an den unbekannten Rand des emotionalen Vorstellungsvermögens!  Schlussendlich und als eigentliche Quintessenz birgt NIVEAU SANS FRONTIERES  das versöhnliche Statement:
- An den Zustand Mensch zu sein – Auf dieser Welt – In dieser Zeit 
Mit allen Konsequenzen!”           MG, 2012

 

Kunsthalle Luzern
Eröffnung: Donnerstag, 23. 05. 2013, 19 Uhr

S H O W R O O M

mit:
Marianne Engel / Max Grüter / Christoffer Joergensen
Karin Lustenberger / Nina Steinemann / Reto Steiner
24. 5. – 23. 6. 2013
 
Bourbaki
Postfach 3202
Löwenplatz 11
6002 Luzern

www.kunsthalleluzern.ch

 

Bubentraum

Seit meiner Ausstellung "Achtung figurativ" 2008 im Haus für Kunst Uri in Altdorf, durfte meine Plastik "Bubentraum" als Leihgabe im Aussenraum vor dem Museum stehen bleiben.
Nun geht das Leihverhältnis in ca. einem Monat zu Ende.
Da ich zur Zeit keinen neuen Standort in Petto habe, gelange ich mit der Frage an Euch alle, ob vielleicht jemand von Euch eine Idee hat?
Der Transport zum neuen Standort würde vom Museum bewerkstelligt und finanziert werden. 
Alle technischen Vorgaben findet Ihr im Anhang.

Es würde mich sehr freuen, wenn sich auf diese Weise ein neuer Platz für diese wichtige und imposante Arbeit finden liesse.

-----------------------------------------
Bubentraum
2008
unikat
Polyester, Stahl, Farbe
H 950 cm  ( h 374 inch ) 
Standort / Location: Haus für Kunst Uri, Altdorf (CH)


Bild vergrössern
Bild vergrössern
Bild vergrössern
Bild vergrössern
Bild vergrössern
Bild vergrössern

Düsseldorf:

Erdtaucher >> 
Gartenvitrine im Malkastenpark
Ausstellung 28.11.2012 - 06.02.2013

Stiftung Malkasten
Jacobistr. 6a

40211 Düsseldorf